Testen

Webcast

Kontakt

Login

Slide background

Immer und überall up to date

Automatisierte Dokumentation der IT-Notfallplanung

Die Katholische Zusatzversorgungskasse (KZVK) ist eine Einrichtung des öffentlichen Rechts und agiert mit mehr als 260 Mitarbeitern im gesamten Bundesgebiet. Mehr als 160.000 Rentner beziehen aktuell eine Zusatzrente von der KZVK. Damit ist sie nicht nur eine der größten Pensionskassen in Deutschland, sondern auch eine der größten Zusatzversorgungskassen in der Arbeitsgemeinschaft kommunaler und kirchlicher Altersversorgung (AKA) e.V. Für die Abwicklung des Tagesgeschäfts ist in über 40 Jahren eine komplexe IT-Infrastruktur gewachsen. Wie viele andere Systemumgebungen auch, unterliegt die hochtechnische IT-Landschaft der KZVK aufgrund von Business-Anforderungen einem ständigen Wechsel.

Von Jörg Kretzschmar

Vollständiger Artikel