Testen

Webcast

Kontakt

Login

Slide background

Gemeinsam am Gipfel angekommen

Umfassendes Sicherheitskonzept

ISMS, Notfallplanung & Datenschutz: Stadt Fröndenberg setzt auf Software-Suite

Von der Abfallentsorgung bis zur Wohnungsanmeldung: Nahezu alle Prozesse in Stadtverwaltungen sind digitalisiert. Damit hängt der tägliche Betrieb essentiell von der Sicherheit und Verfügbarkeit der dazu notwendigen Daten sowie IT-Infrastrukturen ab. Als Stadt mit rund 21.000 Einwohnern muss die Stadtverwaltung von Fröndenberg/Ruhr daher über 21.000 personenbezogene Daten jederzeit sicher verarbeiten. Mit den Softwarelösungen von CONTECHNET konnte Fröndenberg die Herausforderungen Informationssicherheit, Notfallplanung und Datenschutz gleichzeitig bewältigen.

Stadtverwaltung Fröndenberg/Ruhr bereits diverse technische und organisatorische Maßnahmen um. Zur Unterstützung im Arbeitsalltag kam dazu das GSTOOL des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum Einsatz. Da der Support dieses Tools eingestellt wurde, musste die Stadtverwaltung eine neue Lösung finden.

 

Die Herausforderung

Als Ablösung des GSTOOL sollte die neue Software die Funktionsvielfalt des Vorgängers bieten und modular aufgebaut sein. Nach der Information in einem Schulungsseminar des BSI und einer sorgfältigen Prüfung fiel die Wahl auf die ISMS-Software INDITOR®. Um parallel auch ein Notfallmanagementsystem aufzubauen, wurde die Lösung mit der Notfallplanungssoftware INDART Professional® erworben. Zudem mussten die gesetzlich geforderten Maßnahmen durch die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) umgesetzt werden. Dazu kam das Datenschutzmodul INPRIVE® zum Einsatz.

 

Die Planung & Umsetzung

Bei der Integration der Softwarelösungen stand der Stadtverwaltung Fröndenberg/Ruhr der Reseller CertMobile in jedem Projektschritt zur Seite. Dabei konnten nach der Implementierung der ersten Software durch die gemeinsame Datenbasis bereits erhobene Daten wie das Personal oder verschiedene Prozesse einfach importiert werden. Auch Daten aus dem GSTOOL ließen sich problemlos integrieren und weiterverarbeiten.

„Mit INPRIVE® verfügen wir über ein zentral gesteuertes Risikomanagement, das uns durch den Prozess der Analyse, Bewertung und Behandlung leitet. Auf diese Weise konnten wir seit Nutzungsbeginn erforderliche Maßnahmen des Risikomanagements deutlich reduzieren. Auch Auskunftsersuche sind durch die Software kein Problem mehr, da wir umfassende Berichte wie zum Beispiel das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten mit einem Mausklick erzeugen und als Nachweis nutzen können.“ – Gernot Geitz, Informationssicherheitsbeauftragter (ISB) der Stadt Fröndenberg/Ruhr.

Nachdem das BSI Anfang 2020 die neue Edition des IT-Grundschutz-Kompendiums veröffentlichte, begann die Stadtverwaltung Fröndenberg/Ruhr auch hier mit der Umstellung mit Hilfe der bereits genutzten ISMS-Software.

 

Fazit

Mit der Software-Suite aus ISMS, IT-Notfallplanung und Datenschutz konnte die Stadt Fröndenberg/Ruhr ein umfassendes Sicherheitskonzept realisieren und alle rechtlich geforderten Maßnahmen umsetzen. Durch automatisierte Prozesse reduzieren die Softwarelösungen den täglichen Pflege- und Verwaltungsaufwand. Zudem befinden sich die verknüpften Informationen immer auf dem aktuellen Stand.

„Es ist ein ständig wachsender Prozess, die Umsetzung und Wirksamkeit des ISMS nachzuweisen. Daher bietet uns die Software-Suite die optimale Grundlage, um jederzeit alle Informationen aktuell zu halten und im Rahmen von Audits, Datenschutzanfragen oder Zertifizierungen schnell und strukturiert die einzelnen Prozesse bzw. Dokumentationen vorweisen zu können“, sagt Gernot Geitz.