Die Patientenversorgung, ökonomische Prozesse und viele weitere Abläufe im Krankenhaus können ohne eine funktionierende und abgesicherte IT heutzutage nicht mehr aufrechterhalten werden. Wie Sie diesen Fall durch softwaregestützte Dokumentation verhindert, lesen Sie in unserem Artikel.

Es herrscht Hektik in der IT-Abteilung: Ein Cyberangriff wurde festgestellt. Zwar wurden keine geschäftskritischen Daten gestohlen, allerdings sind einige Logdateien entwendet worden. Eine Datenschutzverletzung liegt vor: Innerhalb von 72 Stunden muss eine Meldung an die Aufsichtsbehörde erfolgen.

Für das Unternehmen Creditreform Hamburg ist aufgrund der Nähe zur Elbe die Gefahr einer Naturkatastrophe also etwa einer Überschwemmung völlig real. Mitunter aus diesem Grund war die Bedeutung einer Notfallplanung für das Unternehmen schon immer präsent und man hatte „händisch“ ein Notfallhandbuch erstellt und gepflegt. Da der Pflegeaufwand bei einer manuellen Lösung jedoch sehr hoch ist, war das Unternehmen auf der Suche nach einer effizienteren Lösung und hat sich für die Software INDART Professional® von CONTECHNET entschieden. Die Software bietet viele Automatismen und erleichtert somit enorm den Aufwand bei der Pflege der Daten. Außerdem stellt die Software die Abhängigkeiten zwischen den Kernprozessen und der IT-Infrastruktur her und schafft damit Transparenz.

Die Frühjahrstagung 2018 des Bundesverbandes KH-IT in München trug das Motto „IT-Sicherheit (KRITIS), EU Datenschutz-Grundverordnung, (EU DS-GVO) und eHealth Gesetz 2“. Zu dem aktuellen Themenfeld standen praxisbezogene Konzepte, Lösungen und Handlungsempfehlungen von Experten für die Krankenhaus-IT-Verantwortlichen auf dem Programm. Gastgeber war das Klinikum der Universität München – Campus Großhadern.

Softwaregestützte Umsetzung der EU-DSGVO

IT-Verantwortliche kommen zurzeit einfach nicht an ihr vorbei: Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung ist ein Dauerthema. Ab dem 25. Mai 2018 regelt sie den Schutz personenbezogener Daten. Das Thema betrifft jedes Unternehmen und jede Organisation; trotzdem weiß in den meisten Unternehmen noch kaum jemand, was die EU-DSGVO für ihre Organisation bedeutet und wie die Umsetzung konkret aussehen soll. Somit ist die Unsicherheit groß. Bei Verstößen gegen das Regelwerk drohen jedoch empfindliche Strafen in Millionenhöhe. Es ist also höchste Zeit zu handeln.

Downloadcenter

Demoversion - 30 Tage lang kostenfrei testen!

Webcasts zu IT-Notfallplanung, Informationssicherheit und Datenschutz

Termine und Online-Anmeldung

Partner finden

Sehen Sie hier eine Übersicht unserer Vertriebspartner.

Online-Support

Download Fernwartungstool

Newsletter

Jetzt anmelden!