IT-Notfallplanung ist ein lästiges Übel, zu dem in den meisten Unternehmen die personellen und auch die finanziellen Ressourcen fehlen. Der Aufwand wird lieber in die vermeintlich wichtigeren Projekte investiert. Doch was passiert, wenn ein oder mehrere Kernprozesse im Unternehmen ausfallen?

Den meisten IT-Abteilungen fehlt es an Geld und an Personal. Da scheint es mehr als verwunderlich, dass viele Daten an vielen verschiedenen Stellen im Unternehmen vorhanden sind, ohne dass es den Verantwortlichen bewusst ist. Im riesigen Datenuniversum blickt niemand mehr durch. Also müssen bereits vorhandene Daten immer wieder von Neuem eingepflegt werden. Das kostet Geld, erhöht den Aufwand und demotiviert die Mitarbeiter. Dabei ist es gar nicht so schwer, die bereits erfassten Daten zu identifizieren und sie für die weitere Reise im Unternehmen zu rüsten.

In Zeiten von KRITIS, Basel II und SOX, der EU-DGSVO etc. sollte die Frage bei der Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nicht mehr „Warum?“, sondern „Wie?“ lauten. Viele Entscheider halten ein ISMS aber nach wie vor für „Nice-to-have“. Setzt man es aber richtig um, entwickelt sich ein ISMS schnell zu einer wertschöpfenden Investition für die Zukunft. Doch wie geht es eigentlich nach der Zertifizierung weiter?

Es ist momentan eines der Top Themen in den Medien: die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (kurz: EU-DSGVO). Am 25. Mai 2018 tritt die Verordnung in Kraft. Für Organisationen heißt es jetzt handeln. Denn wer die Maßnahmen nicht erfüllt, dem drohen hohe Bußgelder. Doch wie geht man das Projekt an? Und welche Möglichkeiten habe ich bei der Umsetzung?

INDART Professional®: Softwarelösung für strukturierte Ergebnisse

CONTECHNET stellt auf der it-sa 2017 in Nürnberg (Halle 9, Stand 226) seine Softwareprodukte in den Bereichen IT-Notfallplanung, ISMS und Datenschutz vor. Das Kernstück der CONTECHNET-Suite bildet die Softwarelösung INDART Professional®, die den Aufbau und die Pflege einer prozessorientierten IT-Notfallplanung in nur acht Schritten ermöglicht. Durch die strukturierte Vorgehensweise werden die Anwender direkt zum Ergebnis geführt: ein Notfallhandbuch, das die Verknüpfung der IT-Infrastruktur mit den Kernprozessen im Unternehmen darstellt.

Downloadcenter

Demoversion - 30 Tage lang kostenfrei testen!

Webcasts zu IT-Notfallplanung und Informationssicherheit

Termine und Online-Anmeldung

Partner finden

Sehen Sie hier eine Übersicht unserer Vertriebspartner.

Online-Support

Download Fernwartungstool

Newsletter

Jetzt anmelden!